Wirkt sich der Konsum von Cannabis auf das Träumen aus?

Cannabis und Träumen

Viele fragen sich ob der Konsum von Cannabis Auswirkungen auf das Träumen hat. Obwohl Cannabis den meisten Menschen beim einschlafen helfen kann, verschlechtert sich die Erinnerung an Träume bei vielen Konsumenten.Manche merken es am eigenen Leib, andere streiten, dass kiffen sich auf ihre Träume auswirkt, ab. In diesem Artikel finden wir heraus was hinter der These “Kiffer können nicht träumen” wirklich steckt.

wie wirkt sich cannabis auf das träumen aus`kann es das träumen verschlechtern? oder sogar verbessern. Es hängt mit dem Kurzzeitgedächtnis zusammen. Viel Spaß

Aussagen von Konsumenten

Wir haben viele Konsumenten gefragt und kennen im echten Leben genügend Leute, die bereit waren über dieses Thema zu sprechen. Die Ergebnisse sind uneindeutig, doch es gibt eine sehr sichere Tendenz.

Die meisten der Befragten berichteten von Einschränkungen ihrer Erinnerungsfähigkeit an Träume. Jeden Morgen wachen sie auf, doch können sich seltenst daran erinnern, was sie geträumt haben. Sie sagen ebenfalls, dass nach ein paar Tagen ohne Konsum das Träumen wieder beginnt.

Auf der anderen Seite gibt es auch Konsumenten, die das Gegenteil behaupten. Fairerweise sei gesagt, dass auf dieser Seite wesentlich weniger stehen. Dementsprechend haben aus unserer Erfahrung mehr Leute Einschränkungen auf das Träumen, die Cannabis konsumieren, als Menschen die nicht konsumieren.

Können Kiffer träumen?

In zahlreichen Untersuchungen wurden elektrische Stromflüsse von Kiffern während des Schlafens gemessen. Dabei sind keine sonderlichen Auffälligkeiten festgestellt worden. Sie durchlaufen alle Schlafphasen, wie andere Menschen auch. Es werden auch die selben Hirnregionen aktiv. Das zeigt zumindest schon mal das Kiffer träumen können.

Wieso Träumen manche Konsumenten schlechter?

Wenn Ärzte und Forscher keinen Einfluss vom Cannabiskonsum auf die Tiefschlafphase gefunden haben. Womit kann es dann zusammenhängen, dass manche Konsumenten nicht Träumen, bzw. sich nicht erinnern können?

Wir träumen jeden Tag. Wenn wir glauben wir haben nicht geträumt, erinnern wir uns bloß nicht dran. Das kann auch der Grund beim Cannabis sein. Da THC bekannterweise das Kurzzeitgedächtnis beeinträchtigt, kann es auch Auswirkungen darauf haben, dass man am nächsten Morgen nicht weiß was man geträumt hat. Von Person zu Person sind diese Auswirkungen unterschiedlich stark, sodass manche öfter, manche nicht so oft und andere gar nicht träumen.

Aber eine endgültige Antwort lässt sich noch nicht treffen. Es sind viel mehr Studien und Forschungsarbeiten erforderlich um eine endgültige Aussage zu treffen.

Wenn du bereits Erfahrungen hast oder dich mit diesem Thema auseinandergesetzt hast, dann teile doch deine Erkentnisse mit uns!

Abonniere auch den Newsletter um auf den neuesten Stand zu bleiben.




Menü