Woraus besteht Cannabis?

Inhaltsstoffe von Cannabis

In Cannabis konnten ungefähr 483 verchiedene Stoffe identifiziert werden. Davon sind ungefähr 113 Cannabinoide. Grob lassen sich die verschiedenen Stoffe in 4 wichtige Kategorien zusammenfassen. Diese haben unterschiedliche Auswirkungen und mögliche Einsatzbereiche. Manche beherbergen Risiken und potenzielle Schäden. Andere können gar gesundheitsfördernd sein. Wir haben die wichtigsten Stoffe, inklusive ihrer Funktion und der Temperatur, bei der sie verdampfen, für dich zusammengefasst. Im Folgenden ist eine Übersicht dieser Stoffgruppen zu finden.

Toxine

Schadstoffe (Toxine)

Vereinfacht gesagt sind Toxine chemische Giftstoffe, die schädlich für unseren Körper sind. Die Aufnahme der Giftstoffe kann beim Konsum umgangen werden (siehe hier). Sie sind krebserregend, können zu Schäden in der Lunge führen und Übelkeit verursachen. Zudem mindern sie beim langfristigen Konsum die körperliche Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Ebenso können sie die Lebenserwartung erheblich reduzieren. Genanntes sind nur wenige der potenziellen Schäden, die durch Toxine hervorgerufen werden können.

Im Folgenden ist eine Auflistung möglicher Toxine in Cannabis, inklusive derer Verdampfungstemperatur und möglicher Auswirkungen.

  • Kohlenmonoxid und Teer sind krebserregend und können Probleme mit der Lunge verursachen. Sie verbrennen bei ungefähr 230°C
  • Tuluol kann Übelkeit, Schläfrigkeit und Appetitlosigkeit hervorrufen. Es verdampft bei 110° Celsius
  • Benzol ist krebserregend und hat seinen Siedepunkt bei 80,1°C
  • Naphtalin gilt ebenfalls als krebserregend. Der siegepunkt Siedepunkt liegt bei 218°C

Cannabinoide

Wohl die bekanntesten Wirkstoffe sind die Cannabinoide. Dazu zählt, unter anderem, das THC. Die Cannabinoide sind die Hauptwirkstoffe der Pflanze und ermöglichen, neben dem Rausch, praktische Anwendungen des Cannabis. Sie wirken sowohl schmerzlindernd und beruhigend, als auch euphorisierend wirken. Cannabinoide verändern unsere Wahrnehmung. Jedes Cannabinoid verdampft bei einer anderen Temperatur, was beim vaporisieren unbedingt berücksichtigt werden sollte.

Im Folgenden ist eine Liste con Cannabinoiden, deren Wirkung und der Vardampfungstemperatur

  • THC: Es kann eine beruhigende oder euphorisierende Wirkung auf das Gemüt haben. THC verdampft bei 157° Celsius
  • CBD reduziert ängste und mildert die Psychoaktive Wirkung des THCs. Verdampft bei etwa 160 bis 180°C.
  • Delta-8-THC verdampft bei 175-178°C
  • CBN baut THC ab und hat eine beruhigende Wirkung. Die Verdampfungstemperatur liegt bei 185°C
  • CBC hat eine entzündungshemmende Wirkung und verdampft bei 220°C
  • THCV verdampft bei 220°C und mindert die psychoaktiven Wirkungen von THC

Terpenoide

Terpenoide können Auswirkungen auf die Gesundheit entfalten, sie können sehr vielseitig in der Medizin angewendet werden. Ebenso sind diese, wie die Flavonoide, für die Eigenschaften der Pflanze, wie zum Beispiel den Geruch, verantwortlich.  Sie können beruhigend wirken. Ebenso können sie die Durchblutung des Gehirns fördern und auch als Antibiotikum verwendet werden. Ebenso werden sie auch als Antidepressiva eingesetzt und können das Gedächtnis stärken.

Sie sollen sogar gegen akute Entzündungen eingesetzt werden können.

Im Folgenden listen wir einige Terpenoide auf, samt ihrer Wirkung und der jeweiligen Verdampfungstemperatur

  • Beta-Caryophyllen können Malaria entgegenwirken. Verdampfen bei 199°C
  • Alpha-Terpinol wirkt beruhigend. Verdampft bei 156°C
  • 1,8-Cineol Fördert die Durchblutung des Hirns. Verdampft bei 176°C
  • Limonin-D kann eine antidepressive Wirkung entfalten
cannabis weed gras

Flavonoide

Diese Stoffe sind in den Meisten Pflanzen enthalten, wie auch Obst und Gemüse. Flavonoide sind verantwortlich für die Eigenschaften der Pflanze. Sie wirkend maßgeblich auf den Geruch, das Aussehen und den Geschmack der Pflanze. Zugleich bieten die Flavonoide einen gesundheitlichen Nutzen, viele Flavonoide weisen zum Beispiel entzündungshemmende Eigenschaften auf.

“Die Flavonoide sind eine Gruppe sekundärer Pflanzenstoffe, zu denen ein Großteil der Blütenfarbstoffe gehört.” – Wikipedia

Im Folgenden eine Liste von Flavonoiden und der zugehörigen Verdampfungstemperatur.

  • Beta-Sitosterol verdampft bei 134°C
  • Apigenin verdampft bei 178°C
  • Cannflavon A verdampft bei 182°C

Wie wir gesehen haben, besteht Cannabis sowohl aus schädlichen, als auch aus nachgewiesen nicht schädlichen Substanzen. Die Toxine sind giftig und fangen ab ca. 230°C an ihren Rauch abzugeben.




Menü